Ich schätze das Eingehen auf meine jeweilige körperliche Situation!

Frau U. aus Freiburg:

Ich schätze das Eingehen auf meine jeweilige körperliche Situation: ISG aus dem Lot, Kopfschmerzen, losgelöst vom Boden, erhöhte Muskelspannung. Mit Kenntnissen aus der Physiotherapie, dem Shiatsu und der Massage. Ich schätze die ruhige, respektvolle Atmosphäre und die Sensiblität in Nina Brackrocks Behandlungen. Ich glaube, dass so Heilung passieren kann.

Nina schafft eine Atmosphäre, in der ich absolut vertrauen und entspannen kann.

Anja aus Freiburg:

Nina schafft eine Atmoshpäre, in der ich absolut vertrauen und entspannen kann. Sie hat mir kompetent die Fragen bezüglich meiner Gelenkbeschwerden beantwortet. Obwohl ich schon von verschiedenen Therapeuten massiert wurde, kamen mir während der Behandlung von Nina Brackrock die Worte in den Sinn "so bin ich noch nie berührt worden". Tatsächlich schien es, als würde sie immer tiefer liegende Muskeln und Gewebestrukturen berühren, behutsam und dennoch zielgerichtet. Seit der Behandlung haben sich meine Schmerzen deutlich gebessert! Auch wenn ich deshalb keine Massage mehr brauche, werde ich mich gerne wieder von ihr behandeln lassen. Ich habe sie auch an zwei Freundinnen weiterempfohlen, die genauso zufrieden waren wie ich.

Beinlängenverkürzung, Beckenschiefstand, Wirbelsäulenverkrümmung und Schulterschmerz

Michael aus Hildesheim:

Zu Beginn dieser Woche habe ich Frau Brackrock aufgesucht, da bei mir sowohl eine Beinlängenverkürzung, als auch Beckenschiefstand und eine Wirbelsäulenverkrümmung festgestellt worden sind, die zusammen immer wieder Schmerzen in der Schulter verursachen. Zu Beginn der Sitzung hörte sich die Shiatsu-Praktikerin sehr aufmerksam meine Passionsgeschichte an. Bei der Behandlung hatte sie ein unglaubliches Gespür dafür, an welchen Stellen ich mehr und wo weniger Druck vertragen konnte. Die ganze Zeit über habe ich mich so gut aufgehoben gefühlt, dass ich sogar kurz eingeschlafen bin… Die Schmerzen sind nach der Behandlung völlig weg gewesen. Am wichtigsten aber war für mich, dass Frau Brackrock mir noch Tipps gegeben hat, wie ich zuhause meine Stützmuskulatur trainieren kann. Mir hat die Shiatsu-Behandlung sehr gut getan und ich werde sicher wieder kommen. Vielen Dank!!!

Shiatsu und Marathon

Philipp aus Freiburg:

Ich wollte ihn unbedingt laufen, diesen meinen ersten Marathon 2013 – für mich ein Traum seit ich mit Laufen begonnen habe.

Lange laufen liegt mir irgendwie. Hatte ich eigentlich gar nicht gedacht in den Jahren meiner Arbeit als Maschinenschlosser mit ständigen Rückenschmerzen. Seit ich vor etwa 5 Jahren mit dem Laufen begonnen habe, geht es mir und meinem Rücken viel besser.

Aber in den letzten Vorbereitungswochen alle 14 Tage die Strecken viertelstundenweise auf drei bis dreieinhalb Stunden zu steigern war nicht ohne. Da fing es überall an zu zwicken. Einmal hatte ich solche Wadenschmerzen, dass ich den Lauf abbrechen musste und zurückhumpelte. Nina brachte mich mit ihren Massagen buchstäblich wieder auf die Beine, ohne dass es erst zu den berüchtigten Schienbeinschmerzen (eine Knochenhautentzündung) kam, die mich 2 Jahre zuvor schon einmal die Teilnahme an einem angestrebten Wettkampf gekostet hatten. Da waren sie: Ninas „Heilende Hände“!

Ein ständig wiederkehrender Schmerz in der Tiefe des rechten Gesäßmuskels machte mir schon über Jahre immer wieder Probleme. Natürlich gesellte der sich in der Marathonvorbereitung auch noch hinzu. Nina fand heraus, dass die Ursache nicht „hinten“, sondern „vorne“ lag: mit Dehnungen der Leistenmuskulatur konnte ich fürhin der Verspannung vorbeugen. Da waren sie wieder: Ninas „Erkennnende Hände“!

Zwei Wochen vor dem Marathon schmerzte meine Kniescheibe an einem Punkt auf der Oberfläche so stark, dass ich kaum Fahrradfahren konnte, geschweige denn Laufen. Der Traum vom Marathon schien in weite Ferne zu rücken. Nach einer Shiatsu-Behandlung von Nina fühlten sich Hüfte und Beine wie neu sortiert an – als lägen jetzt erst Muskeln, Sehnen und Knochen an der richtigen Stelle. Innerlich wurde ich schön ruhig und konnte entspannen. Die Frage „kannst du überhaupt am Marathon teilnehmen oder nicht?“ formulierte sich plötzlich weniger dramatisch. Das nenne ich ganzheitliche Behandlung!

Nach drei Tagen absoluter Ruhe vor dem Rennen spürte ich an meinem Knie nur noch den Anflug eines Druckes. Ich konnte den Start wagen und habe meinen ersten Marathon gefinnished!

Ich habe immer wieder Ninas Tipps aus den Behandlungen angewendet bzw. versucht, für mich den besten Weg der Umsetzung zu finden.

Das bedeuten Ninas Shiatsu-Behandlungen und Massagen für mein Laufen und damit auch für mein Leben: nicht etwa „Alle Schmerzen verfliegen wie von selbst!“ sondern der Zustand zwischen nicht-Laufen-können und Laufen-können!

Es ist wirklich toll, die Kombination verschiedener Techniken zu erleben. Wunderschön!

Herr T. aus Freiburg:

Liebe Frau Brackrock,
jetzt war mir doch noch irgendwie danach, Ihnen ein kurzes Feedback zu schreiben.

Ich bin noch immer ganz beschwingt von dem intensiven Massagenachmittag und fühle mich wunderbar. So würde ich mich gerne konservieren und einsalzen lassen. Herzlichen Dank dafür! Meinem Rücken tat es unheimlich gut. Mir kommt es vor, als wenn er jetzt viel beweglicher ist. Waren die Griffe und Techniken Shiatsu-Anleihen? Es ist wirklich toll, die Kombination verschiedener Techniken zu erleben. Wunderschön! Und tatsächlich eine vollständige Massage für Körper, Geist und Seele. Es ist doch schön, wenn man das alles in einer so stimmigen Art und Weise kombinieren kann.

Ihnen noch eine schöne Zeit. Bis zum nächsten Termin …

Manchmal leide ich unter prämenstruellen Beschwerden

Daniela aus Freiburg:

Manchmal leide ich unter prämenstruellen Beschwerden wie Kopfschmerzen und starken Bauchschmerzen.
Die Shiatsu-Behandlung bei Nina vier Tage vor Beginn der Menstruation tat mir so gut, dass ich überhaupt keine Schmerzen hatte. Die Entspannung hielt über mehrere Tage hindurch an. Vielen Dank.

Ich finde es erstaunlich, welche positiven Gefühle das auslösen kann.

Albert aus Freiburg:

Hallo Nina, für mich war das heute ein phantastischer Tag!
Bei der Contact Improvisation habe ich mich viel lockerer gefühlt als beim ersten Mal. Es hatte etwas Vertrautes und Beruhigendes. Ich finde es erstaunlich, welche positiven Gefühle das auslösen kann. Diese Stimmung hat auch lange angehalten, weil ich mir den ganzen Abend noch Zeit genommen habe zum Nachspüren und wirken lassen. Alles in allem also ein perfekter Tag! Danke